Alle Meldungen zu steuerlichen Themen

Suchergebnisse

Pagination

  1. 18.09.2020

    Ta­rifer­mä­ßi­gung für Ein­künf­te aus Land- und Forst­wirt­schaft

    Das Bundesministerium der Finanzen stellt die mit den obersten Finanzbehörden der Länder abgestimmten Antragsformulare nach § 32c Einkommensteuergesetz (EStG) für die Jahre 2016 und 2019 mit Erläuterungen und einer Arbeitshilfe zur Verfügung. Sie werden auch auf den Internetseiten der Landesfinanzministerien veröffentlicht. Die Steuerpflichtigen können die Anlagen herunterladen, ausdrucken und unterschrieben an die Finanzämter senden. Die durch die Tarifermäßigung ermöglichte Liquidität wirkt unterstützend und kann neben anderen Maßnahmen dazu beitragen, auch die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern.

  2. 18.09.2020

    Ta­rifer­mä­ßi­gung bei Ein­künf­ten aus Land- und Forst­wirt­schaft nach § 32c EStG

    In dem BMF-Schreiben vom 18. September 2020 wird zur Tarifermäßigung nach § 32c Einkommensteuergesetz (EStG) in der Fassung des Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften vom 12. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2451) Stellung genommen.

  3. 16.09.2020

    EÜR 2020

    Mit dem BMF-Schreiben vom 16. September 2020 werden die Vordrucke der Anlage EÜR sowie die Vordrucke für die Sonder- und Ergänzungsrechnungen für Mitunternehmerschaften und die dazugehörigen Anleitungen für das Jahr 2020 bekannt gemacht.

  4. 15.09.2020

    Ver­lust­aus­gleich bei ver­mö­gens­ver­wal­ten­den Kom­man­dit­ge­sell­schaf­ten

    Nach § 21 Absatz 1 Satz 2 des Einkommensteuergesetzes (EStG) ist die Verlustausgleichsbeschränkung des § 15a EStG auf vermögensverwaltende Kommanditgesellschaften mit Einkünften aus Vermietung und Verpachtung sinngemäß anzuwenden. Mit Urteil vom 2. September 2014 - IX R 52/13 - (BStBl 2015 II S. 263) hat der Bundesfinanzhof  zur Anwendung von § 15a EStG auf eine vermögensverwaltende Kommanditgesellschaft entschieden, dass der einem Kommanditisten zuzurechnende nicht ausgeglichene oder abgezogene Werbungskostenüberschuss mit Überschüssen zu verrechnen ist, die dem Kommanditisten in späteren Jahren aus seiner Beteiligung an der Kommanditgesellschaft zuzurechnen sind und zwar unabhängig von der Einkunftsart.

  5. 09.09.2020

    Be­kannt­ma­chung des Mus­ters - Aus­druck der elek­tro­ni­schen Lohn­steu­er­be­schei­ni­gung 2021

    Das „Muster für den Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung 2021“ wird hiermit bekannt gemacht.

  6. 03.09.2020

    Um­satz­steu­er - Rück­wir­kung der Rech­nungs­be­rich­ti­gung 

    Hinweis auf das BMF-Schreiben vom 18. September 2020.

  7. 01.09.2020

    Über­sicht der Um­satz­steu­er-Um­rech­nungs­kur­se 2020

    Fortgeschriebene Übersicht für das Jahr 2020 über die gemäß § 16 Abs. 6 Satz 1 UStG monatlich festgesetzten Umsatzsteuer-Umrechnungskurse

  8. 31.08.2020

    Um­satz­be­steue­rung von grenz­über­schrei­ten­den Per­so­nen­be­för­de­run­gen

    Mit dem BMF-Schreiben vom 31. August 2020 wird das „Merkblatt zur Umsatzbesteuerung grenzüberschreitender Personenbeförderungen mit Omnibussen, die nicht in der Bundesrepublik Deutschland zugelassen sind“ nach dem Stand 1. September 2020 neu herausgegeben.

  9. 28.08.2020

    Stre­cken­ge­schäf­te im Ge­braucht­wa­gen­han­del

    Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 25. April 2018, XI R 21/16, BStBl II S. 505, die Vereinfachungsregelung in Abschn. 10.5. Abs. 4 UStAE anerkannt, jedoch gleichzeitig darauf hingewiesen, dass die Bemessungsgrundlage bei Tauschumsätzen (§ 3 Abs. 12 UStG) anhand des subjektiven Wertes und nicht des gemeinen Wertes festzustellen ist.

Pagination