Navigation und Service

Navigation

Hauptmenü

zur Suche

Sie sind hier:

Haushalts- und Vermögensrechnungen des Bundes

Haushaltsrechnungen des Bundes

In der Haushaltsrechnung des Bundes werden gemäß § 81 Abs. 1 BHO die Einnahmen und Ausgaben den Ansätzen des Haushaltsplans unter Berücksichtigung der Haushaltsreste und der Vorgriffe gegenübergestellt. Die Haushaltsrechnung macht für jeden Titel des Haushaltsplans die Ergebnisse der Haushaltsführung sichtbar. Im Haushaltsjahr 2019 lagen die Einnahmen und Ausgaben des Bundes bei 357,1 Mrd. Euro.

Der Bund hat im Haushaltsjahr 2019 keine neuen Schulden aufgenommen.

Themenbezogene Inhalte

Haushaltsrechnung 2019 – Band 1

Band 1 ent­hält den Ab­schluss­be­richt und die Über­sich­ten nach dem Bun­des­haus­halts­plan, nach der Bun­des­haus­halts­ord­nung und zur Ge­samt­rech­nung.

Download (pdf, 2MB)

Haushaltsrechnung 2019 – Band 2

In Band 2 der Haus­halts­rech­nung des Bun­des sind die Ein­zel­plan­rech­nun­gen zu­sam­men­ge­stellt.

Download (pdf, 13MB)

Haushaltsrechnung 2018 – Band 1

Band 1 ent­hält den Ab­schluss­be­richt und die Über­sich­ten nach dem Bun­des­haus­halts­plan, nach der Bun­des­haus­halts­ord­nung und zur Ge­samt­rech­nung.

Download (pdf, 1.002KB)

Haushaltsrechnung 2018 – Band 2

In Band 2 der Haus­halts­rech­nung des Bun­des sind die Ein­zel­plan­rech­nun­gen zu­sam­men­ge­stellt.

Download (pdf, 11MB)

Haushaltsrechnungen 2009-2017

In die­sem Be­reich fin­den Sie ei­ne Über­sicht der Haus­halts­rech­nun­gen der Jah­re 2009 bis 2017.

Mehr erfahren

Haushalts- und Vermögensrechnungen des Bundes 1998-2008

Die Haus­halts-und Ver­mö­gens­rech­nun­gen des Bun­des, wur­den von 1998-2008 in ei­ner Da­tei ver­öf­fent­licht.

Mehr erfahren

Vermögensrechnungen des Bundes

Das in der Vermögensrechnung zum 31. Dezember 2019 ausgewiesene Vermögen des Bundes (einschließlich der Sonder- und Treuhandvermögen) betrug 298,5 Mrd. Euro. Die Schulden des Bundes (einschließlich der Sonder- und Treuhandvermögen) lagen zum 31. Dezember 2019 bei insgesamt 2.031,3 Mrd. Euro. Der Anteil der Kreditmarktverbindlichkeiten betrug 1.090,4 Mrd. Euro. Die Rückstellungen beliefen sich auf 833,5 Mrd. Euro, davon entfielen 809,0 Mrd. Euro auf die Rückstellungen für Pensions- und Beihilfeleistungen des Bundes. Es ergibt sich rechnerisch ein negativer Vermögens-/Schuldensaldo in Höhe von 1.732,8 Mrd. Euro.

Die Erfassung und Bewertung des Vermögens und der Schulden des Bundes erfolgte nach den Verwaltungsvorschriften für die Buchführung und die Rechnungslegung über das Vermögen und die Schulden des Bundes - Verwaltungsvorschriften zu §§ 73, 75, 76, 80 und 86 BHO ( Buch­füh­rung und Rech­nungs­le­gung für das Ver­mö­gen und die Schul­den des Bun­des (VV-Re­VuS) [pdf, 475KB] ).
Bis zum Ablauf des Haushaltsjahres 2012 erfolgte der Nachweis des Vermögens und der Schulden des Bundes gemäß dem vom BMF am 16. März 1953 veröffentlichten verbindlichen Entwurf der Buchführungs- und Rechnungslegungsordnung für das Vermögen des Bundes ( Ent­wurf der Buch­füh­rungs- und Rech­nungs­le­gungs­ord­nung für das Ver­mö­gen des Bun­des (VBRO) vom 16. März 1953 [pdf, 19MB] ).

Themenbezogene Inhalte

Vermögensrechnung 2019

Hier fin­den Sie die ak­tu­ells­te Ver­mö­gens­rech­nung des Bun­des für das Haus­halts­jahr 2019.

Download (PDF, 1MB)

Vermögensrechnung 2018

Hier fin­den Sie die ak­tu­ells­te Ver­mö­gens­rech­nung des Bun­des für das Haus­halts­jahr 2018.

Download (PDF, 2MB)

Vermögensrechnung 2017

Hier fin­den Sie die ak­tu­ells­te Ver­mö­gens­rech­nung des Bun­des für das Haus­halts­jahr 2017.

Download (PDF, 6MB)

Vermögensrechnungen 2009-2016

In die­sem Be­reich fin­den Sie ei­ne Über­sicht der Ver­mö­gens­rech­nun­gen der Jah­re 2009 bis 2016.

Mehr erfahren

Haushalts- und Vermögensrechnungen des Bundes 1998-2008

Die Haus­halts-und Ver­mö­gens­rech­nun­gen des Bun­des, wur­den von 1998-2008 in ei­ner Da­tei ver­öf­fent­licht.

Mehr erfahren