Navigation

zur Suche

Sie sind hier:

Krieg in der Ukraine

Hier finden Sie Aktuelles zur Situation in der Ukraine und insbesondere zu den Sanktionen gegen Russland. Unsere Linksammlung wird laufend erweitert.

Sanktionen gegen Russland

Ukrainische Flagge vor dem Bundesministerium der Finanzen Bild vergrößern
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen
Gemeinsam als Europäische Union und mit internationalen Partnern hat Deutschland mit Sanktionen auf den Angriff Russlands auf die Ukraine reagiert. Sie zielen insbesondere darauf, die russische Wirtschaft und die politische Elite massiv zu schwächen, und zeigen bereits Wirkung. Die EU setzte in enger Abstimmung mit den G7-Partnern bislang fünf weitreichende Sanktionspakete in Kraft. Auch beim Treffen der Finanzminister*innen und Notenbankgouverneur*innen der G7 unter deutscher Präsidentschaft vom 18. bis 20. Mai 2022 in Bonn und Königswinter sind Maßnahmen der G7 zur Unterstützung der Ukraine ein zentrales Thema.

Einen Überblick der beschlossenen Sanktionen finden Sie auf der Website der Bundesregierung.

Fragen und Antworten zu den Russland-Sanktionen hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz zusammengestellt.

Finanzielle Unterstützung durch den Bund

Geflüchtete Menschen aus der Ukraine werden ab 1. Juni 2022 wie anerkannte hilfsbedürftige Asylsuchende finanziell unterstützt. Die Registrierung derjenigen, die in Deutschland bleiben, soll beschleunigt und optimiert werden. Dabei unterstützt der Bund die Länder personell und materiell. Zudem erhalten Länder und Kommunen 2022 vom Bund insgesamt zwei Milliarden Euro für ihre Mehraufwendungen für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine. Mehr erfahren

Die häufigsten Fragen und Antworten zu den steuerlichen Maßnahmen zur Unterstützung der vom Krieg in der Ukraine Geschädigten finden Sie hier.

Themenbezogene Inhalte

Deutsche G7-Präsidentschaft 2022

Die G7 stehen eng an der Seite der Ukraine. Sie werden die weiteren Auswirkungen des Konflikts und ihrer Sanktionen eng beobachten und ihre Reaktionen im Kreis der G7 auch weiterhin eng koordinieren. 

Mehr erfahren : Deutsche G7-Präsidentschaft 2022

Entlastungen

Wir lassen Bürgerinnen und Bürger, Selbstständige und Unternehmen mit stark steigenden Energiepreisen nicht allein. Dafür sorgen schnelle und spürbare Entlastungen.

Mehr erfahren : Entlastungen

Themenbezogene Inhalte

Statements von Christian Lindner zu den Auswirkungen der Sanktionen

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Aktuelles zur Situation in der Ukraine und zur Sicherheit

Arbeiten in Deutschland

  • Das Bundesarbeitsministerium hat ein umfangreiches FAQ zu Arbeit und Sozialleistungen in Deutschland zusammengestellt.
  • Die Bundesagentur für Arbeit informiert Geflüchtete über Beratungsmöglichkeiten und zeigt weitere Anlaufstellen auf.
  • Auf der Website Faire Integration können sich Geflüchtete, die bereits Asyl beantragt haben, über ihre Rechte als Arbeitnehmer*in in Deutschland informieren. Hier gibt es zudem eine Übersicht zu Beratungsstellen. Die Beratung ist kostenlos und teils auf Russisch und Ukrainisch verfügbar.

Gesundheitsschutz

  • Auf der Webseite www.zusammengegencorona.de des Bundesgesundheitsministeriums stehen Informationen zu Testungen auf das Coronavirus sowie über die Corona-Schutzimpfungen in ukrainischer Sprache bereit. Es werden weitere Informationsmaterialien in die ukrainische Sprache übersetzt, wie z. B. der Leitfaden zur Corona-Schutzimpfung für Kinder und Jugendliche.
  • Auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat Coronaschutz-Infos für geflüchtete Ukrainer*innen aufbereitet.

Wie kann ich helfen?