Mit der Corona-Hilfspolitik halten wir ordentlich gegen. Wir versuchen, Arbeitsplätze zu retten und Unternehmen zu sichern, und das gelingt auch.

Der Internationale Währungsfonds hat uns gerade bescheinigt, dass die bisherige Politik alleine 400.000 Unternehmen vor der Insolvenz gerettet hat. Deshalb haben wir noch einmal eine Schippe draufgelegt.

Wir haben zum Beispiel für diejenigen, die lange unter erheblichen Umsatzeinbrüchen leiden müssen, die Möglichkeit geschaffen, dass es noch einmal einen Zuschlag gibt von bis zu 40 Prozent. Das ist ziemlich viel, und ermöglicht, mehr Luft zu haben in der Zeit, die jetzt so anstrengend ist.

Außerdem haben wir in bestimmten Fällen die Erstattung der Fixkosten auf bis zu 100 Prozent gesteigert. All das machen wir, um die Folgen der Corona-Pandemie so gering wie möglich zu halten.

Wir wollen die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger schützen, und eben auch Arbeitsplätze sichern und Unternehmen durch die Krise bringen.