Die Corona-Pandemie ist eine weltweite Pandemie. Und wir dürfen nicht vergessen, dass es nicht reicht, alleine hierzulande etwas zu tun, oder in Europa, sondern wir müssen auch all den Ländern Hilfe leisten, die viel weniger wirtschaftliche Möglichkeiten haben, gegenzusteuern.

Deshalb setzen wir uns sehr dafür ein, dass die internationale COVAX-Initiative mit genügend Geld ausgestattet wird. Deutschland hat das Meiste von allen Ländern dort eingezahlt, damit auch in den Ländern, in denen die finanziellen Möglichkeiten geringer sind als in Deutschland, Impfdosen gekauft werden können.

Und gleichzeitig wollen wir alles dafür tun, dass die am wenigsten wirtschaftlich starken Länder eine bessere Chance haben, indem wir Schuldenmoratorien vereinbaren. Das ist schon mehrfach gemacht worden. Wir setzen uns jetzt noch einmal dafür ein, dass sie verlängert werden.

Und damit auf internationaler Ebene geholfen werden kann, wollen wir auch die entsprechenden Sonderziehungsrechte beim Internationalen Währungsfonds noch einmal deutlich aufstocken.

All das soll dazu beitragen, dass der globale Kampf gegen die Pandemie gelingt, und dass es auch fair und gerecht zugeht und auch die ärmsten Länder der Welt und ihre Bürgerinnen und Bürger von der gemeinsamen Strategie gegen die Corona-Pandemie profitieren können.