Die Corona-Pandemie hat uns alle noch im Griff. Und deshalb müssen wir auch unverändert weiter etwas dafür tun, dass alle durch diese schwierige Zeit kommen. Zum Beispiel zu allererst die Familien, die jetzt ganz besonders zu kämpfen haben.

Und eine der Verbesserungen, die wir uns jetzt fest überlegt haben, ist nochmal von dem Kinderbonus Gebrauch zu machen, den wir schon im letzten Jahr gezahlt haben. Da gibt es jetzt dieses Jahr 150 Euro als Maßnahme, die wir jetzt erstmal ergreifen.

Das ist der eine Blick. Und der andere Blick, der uns wichtig ist: Wir wissen, die Gaststätten sind ziemlich oft zu gewesen im letzten Jahr und sind es jetzt auch wieder. Und deshalb brauchen die Gastronominnen und Gastronomen einfach einen Lichtblick. Die ganze Branche, die Leute, die dort arbeiten, die diese Läden betreiben und sich da sehr engagieren. Wir wollen deshalb die Mehrwertsteuersenkung für Speisen, die wir bis zum Sommer diesen Jahres befristet durchgesetzt haben, verlängern, bis zum Ende des nächsten Jahres. Und das ist, glaube ich, etwas, worauf ganz viele gehofft haben und wo sie auch jetzt drauf bauen können.

Übrigens, wie andere Unternehmen auch: Wir haben den Verlustrücktrag ja schon seit einiger Zeit ermöglicht für die Verluste, die jetzt anfallen.

Und dieser Verlustrücktrag, der soll jetzt nochmal ausgebaut werden. Alles zusammen soll dazu beitragen, dass wir es schaffen, gemeinsam durch diese Pandemie zu kommen. Und dass wir dann neu starten.