Im BMF wird viel gearbeitet. Und ich kann auch sagen, im BMF wird rund um die Uhr gearbeitet.

Aber nicht etwa deshalb, weil die Kolleg*innen Tag und Nacht und am Wochenende arbeiten, sondern deshalb, weil wir – was viele nicht wissen – ein Ressort sind, das weltweit Dienstposten hat.

Wir haben bei den Vertretungen des Auswärtigen Amtes eigene Dienstposten, die wir besetzen. Der westlichste in Washington und der östlichste in Tokyo. So dass wenn an der einen Stelle die Sonne untergeht, sie an der anderen Stelle wieder aufgeht und man weiß, dass zu jeder Tageszeit irgendjemand im BMF schon am Arbeiten sein wird.