Navigation

zur Suche

Sie sind hier:

16.09.2022

Einblicke zum 70-jährigen Jubiläum des Luxemburger Abkommens

[Margot Friedländer:] Was war, können wir nicht mehr ändern. Aber es darf nie wieder geschehen!

[Christian Lindner:] Heute gedenken wir „70 Jahre Luxemburger Abkommen“. Wir haben die moralische Verpflichtung, den Überlebenden der Shoah ein Leben in Würde zu ermöglichen.

[Gideon Taylor:] Es geht darum, sich um die Überlebenden des Holocaust in ihrem Lebensabend zu kümmern, und um die Verantwortung, künftigen Generationen zu vermitteln, was geschehen ist, damit sie diese Botschaft und diese Lehren weitertragen können.

[Josef Schuster:] Damit sie verstehen, welche hohe Verantwortung gerade Jugendliche heute in Deutschland aus der Shoah gezogen für die Zukunft haben.

[Irene Miziritska:] Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch eine gute Zukunft gestalten. Und deshalb ist es eben umso wichtiger, dass wir die Holocaust-Überlebenden damit nicht alleine lassen. Denn auch uns geht das was an.

[Margot Friedländer:] Wir sind alle Menschen. Es gibt kein christliches, muslimisches oder jüdisches Blut. Es gibt nur menschliches Blut.