Navigation

zur Suche

Sie sind hier:

30.09.2022

Klimaschutz

Bund veröffentlicht ersten Wirkungsbericht für Grüne Bundeswertpapiere 2020

  • Stand 30.09.2022
  • Typ Broschüre
Cover der Broschüre "Wirkungsbericht für Grüne Bundeswertpapiere 2020"
  • Stand 30.09.2022
  • Typ Broschüre

Der Bund hat am 30. September 2022 den Wirkungsbericht für die 2020 emittierten Grünen Bundeswertpapiere veröffentlicht. Der „Green bond impact report 2020“ informiert Investoren transparent und verbindlich über die Auswirkungen auf Klima, Umwelt und Natur der den Emissionserlösen der Grünen Bundeswertpapiere 2020 zugeordneten anrechenbaren grünen Ausgaben des Haushaltsjahres 2019.

Im Jahr 2020 hat der Bund erstmals Grüne Bundeswertpapiere in Höhe von 11,5 Mrd. Euro emittiert. Diesen Emissionserlösen wurden mit dem Allokationsbericht 2020 anrechenbare grüne Ausgaben des Haushaltsjahres 2019 in Höhe von rund 12,3 Mrd. Euro zugeordnet.

Der vorliegende Wirkungsbericht stellt dar, welchen Beitrag die grünen Ausgaben u. a. zum Klimaschutz, die Anpassung an den Klimawandel, die Verminderung der Umweltverschmutzung aber auch zum Schutz der biologischen Vielfalt und der Ökosysteme leisten.

Die zur Verfügung stehenden Wirkungsindikatoren zeigen die große Bandbreite der Fördermaßnahmen von Treibhausgasminderungen über geförderte Infrastruktur, Elektro-Fahrzeuge bis hin zu zahlreichen Vorhaben der Internationalen Zusammenarbeit und im Bereich Forschung und Entwicklung.

Die Emission Grüner Bundeswertpapiere schafft Transparenz über die Mittelverwendung und setzt verschiedene Anreize für andere Marktteilnehmer, ebenfalls „grün“ zu emittieren. Zudem wird dadurch Deutschlands Stellung als bedeutendem Sustainable Finance Standort gestärkt. Das Emissionsvolumen von Grünen Bundeswertpapieren soll im Jahr 2022 auf 14,5 Mrd. Euro weiter ausgebaut werden (nach 12,5 Mrd. Euro in 2021 und 11,5 Mrd. Euro in 2020).