Navigation

zur Suche

Sie sind hier:

Prof. Dr. Luise Hölscher

Staatssekretärin im Bundesministerium der Finanzen
Zoll, Steuern und föderale Finanzbeziehungen

Porträtfoto von Prof. Dr. Luise Hölscher Bild vergrößern
Quelle:  Bundesministerium der Finanzenn / Photothek

Geboren am 21. Juli 1971 in Münster

Jahr

Werdegang

1990

Abitur an der Jugenddorf-Christophorusschule in Braunschweig

1990 bis 1994

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Osnabrück, Abschluss als Diplom-Kauffrau

1994 bis 1997

Promotionsstudium, angestellt als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Osnabrück (1994 bis 1995) sowie Erlangen-Nürnberg (1995 bis 1997)

1994 bis 2004

Diverse Lehraufträge, Lehrstuhlvertretungen und Privatdozenturen an den Universitäten Greifswald, Osnabrück, Erlangen-Nürnberg und Hannover;
Mitglied in der akademischen Selbstverwaltung der Universitäten Osnabrück (Fachbereichsrat) und Erlangen-Nürnberg (Senat)

1997

Promotion zum Dr. rer. pol. an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

1997 bis 2003

Habilitation im Fach Betriebswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg        

2003 bis 2004

Fachreferentin für Steuern, Haushalt und Finanzen beim Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Managerin in der Steuerberatung bei der Ernst & Young GmbH, Nürnberg

2004 bis 2010

Professorin für Accounting & Taxation an der Frankfurt School of Finance and Management

2010 bis 2013

Staatssekretärin im Hessischen Ministerium der Finanzen

2013 bis 2017

Vizepräsidentin und Chief Administration Officer bei der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), London

2018

Senior Advisor (als freie Mitarbeiterin) bei der Boston Consulting Group (BCG), Frankfurt/Berlin

2018 bis 2021

Vorstand bei der SRH Holding SdbR, Heidelberg

2021

Kaufmännische Geschäftsführerin der Robert Bosch Gesellschaft für Medizinische Forschung mbH, Stuttgart

seit Januar 2022

Staatssekretärin im Bundesministerium der Finanzen