Navigation

zur Suche

Sie sind hier:

28.09.2022

„Ich arbeite an einem papierlosen Ministerium“

Interview mit Anne-Catherin Heinrich-Dollny, Referentin in der IT-Abteilung

Anne-Catherin Heinrich-Dollny, Referentin IT-Abteilung: „Ich arbeite an einem papierlosen Ministerium“ Bild vergrößern
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Stellen Sie sich einmal vor!

Ich bin Anne-Catherin Heinrich-Dollny und ich arbeite als Referentin im BMF. Ich habe BWL studiert und vor meiner Zeit im Ministerium bereits Unternehmen auf dem Weg der digitalen Transformation begleitet.

Sie arbeiten in der IT-Abteilung des BMF. Was bedeutet Digitale Transformation für Sie?

Digitale Transformation bedeutet Veränderungsprozesse zu durchlaufen, durch die digitale Technologien bestmöglich zum Einsatz kommen. Dazu hinterfragen wir Vorgehensweisen, wählen IT-Lösungen aus und binden sie in die ministerielle Arbeit ein. Wir wollen den BMF-Mitarbeitenden effizientes, ortsflexibles, aber auch sicheres Arbeiten ermöglichen.

Warum wollen Sie immer schon im BMF arbeiten?

Das BMF bietet einem ein abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Tätigkeitsgebiet. Ich kann entsprechend meiner Fähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen, z. B. auch nachgeordneten Behörden oder ausländischen Organisationen, eingesetzt werden. So gewinne ich immer neue Erfahrungen und kann mich weiterentwickeln.

Sie haben ein 2-jähriges Kind. Wie unterstützt Sie das BMF?

Das BMF bietet flexible Arbeitszeitmodelle, Home-Office-Möglichkeiten und verfügt über eine eigene Kita. Nach meiner Elternzeit konnte ich direkt auf meine alte Position zurückkehren und durch den Kitaplatz für mein Kind schnell wieder in Vollzeit arbeiten.