Navigation

zur Suche

Sie sind hier:

10.05.2022

Briefmarken und Sammlermünzen

Vorstellung der 10-Euro-Sammlermünze „Pflege“

  • Nummer 07
10-Euro-Sammlermünze „Pflege“ Bild vergrößern
Quelle:  BVA

Das Bundesministerium der Finanzen gibt zum Auftakt der neuen Münzserie „Im Dienst der Gesellschaft“ eine 10-Euro-Sammlermünze „Pflege“ heraus. Die mehrjährige Serie stellt die besondere Bedeutung von Berufsgruppen in den Fokus, die für das Funktionieren unserer Gesellschaft und das Leben jedes Einzelnen unverzichtbar sind.

Die Präsentation findet am 12. Mai 2022, dem internationalen Tag der Pflege, um 12 Uhr in der Kaiserin-Friedrich-Stiftung, Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin statt.

Die Münzpräsentation ist eine gemeinsame Veranstaltung des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) und der B. Braun Stiftung.

Die 10-Euro-Sammlermünze „Pflege“ besteht aus Kupfer-Nickel-Legierungen und einem Kunststoffring in der Farbe Minttürkis. Sie hat eine Masse von 9,8 g und einen Durchmesser von 28,75 mm.

Der Entwurf der Münze stammt von den Künstlern Peter Lasch aus Berlin (Bildseite) und Patrick Niesel aus Röthenbach a.d. Pegnitz (Wertseite). Auf der Bildseite symbolisiert das zentrale Motiv, die in beide Hände genommene schutzbedürftige Hand, Vertrauen. Der Entwurf zeigt ferner die komplexen Aufgabenbereiche in der heutigen Pflege. Die Personen im Randbereich verdeutlichen, dass Pflegebedürftigkeit jeden in jeder Generation treffen kann. Der Schriftzug „PFLEGE“ unterlegt als Basis die gelungene Gesamtgestaltung.

Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

„IM DIENST DER GESELLSCHAFT ●“

Die Gesamtauflage der Münze beträgt ca. 1,95 Mio. Stück. Die Abgabe der Sammlermünze in der Umlaufqualität „Stempelglanz“ zum Nennwert von 10 Euro erfolgt ab dem 12. Mai 2022, dem internationalen Tag der Pflege, über die Filialen der Deutschen Bundesbank. Die Spiegelglanzversion ist seit dem 7. April 2022 über die Münze Deutschland (www.muenze-deutschland.de) erhältlich.