• 10.02.2021

Die Bundesregierung hat heute den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Finanz- und Personalstatistikgesetzes beschlossen.

Ziel des Gesetzes ist es, die Erhebung finanzstatistischer Daten klarer zu regeln, insbesondere im Hinblick auf europäische Anforderungen an die Statistik. Es wird zudem die Grundlage geschaffen, im Rahmen einer neuen Statistik ein vollständigeres Bild der doppischen Haushalte der Gemeinden darstellen zu können.

Mit der Änderung des Finanz- und Personalstatistikgesetzes wird die Aussagekraft der Statistiken über die öffentlichen Finanzen in Deutschland verbessert. Dies ermöglicht eine noch umfassendere Darstellung der Finanzlage der öffentlichen Haushalte.