Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls ist im 1. Halbjahr 2021 mit voller Kraft gegen Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Sozialleistungsbetrug vorgegangen.

Fleischwirtschaft:
Bis zu 500.000 Euro Bußgeld können auf fleischproduzierende Unternehmen zukommen. Ein neues Gesetz verbietet Werkverträge, Leiharbeitnehmer*innen dürfen nicht mehr eingesetzt werden. Die FKS greift durch.

Gebäudereinigung:
Bei über 1.100 Arbeitgeberprüfungen konnte die FKS zahlreiche Straftaten und Ordnungswidrigkeiten aufdecken.

Baugewerbe:
Rund 1.000 Arbeitgeber auf Großbaustellen hat die FKS im Rahmen von Schwerpunktprüfungen überprüft.

Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe:
Mehr als 6.200 Personen im Bereich der Kurier-, Express-, Paketdienstleister hat die FKS nach ihren Arbeitsverhältnissen befragt. Durch die Pandemie ist in dieser Branche der Personalbedarf gestiegen.

Quelle: Bundesministerium der Finanzen

Zurück